zwecke.png zwecke.png
buch

Travemünde
modernes Seebad mit Tradition


Herausgeber:
Grafik, Druck & Verlag GmbH Stavenhagen

1.Auflage, August 2012,
182 S. durchgehend farbig
21,0 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-00-038839-2




travemuende_vogtei

Der rote Backsteinbau mit dem pracht- vollen Renaissanceportal gehört zu den ältesten und eindrucksvollsten Häusern Travemündes. Die Vogtei war Sitz des Lübecker Stadtvogtes (Stadtherren) für Travemünde, der

die Travemündung überwachen und so die Hansestadt Lübeck vor feindlichen Übergriffen warnen sollte. Zudem erhoben die strengen Vögte Zölle und waren für die Gerichtsbarkeit zuständig.

tuer_vogtei

Die Alte Vogtei wurde - nach einem Brand – 1551 als zweigeschossiges Re- naissance Backsteingie- belhaus neu aufgebaut und 1599 um ein „Audienzhaus“ erweitert.
1773 wurden bei einer Umgestaltung des Hauses eine große ehemals zwei- läufige Treppenanlage und die beeindruckende Roko- ko - Haustür eingebaut.
Seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts bis ins Jahr 2002 war hier die Travemünder Polizeiwache untergebracht. Im Jahr 2005 ging das Haus in Privatbesitz über.

tuer_vogtei7

In den Folgejahren wurde der historische Bauschatz mit viel Ge- duld und Optimismus restauriert und so zu neuem, pulsierendem Leben erweckt.
Im Zuge der Sanie- rungsarbeiten offen- barten sich wahre Kunstschätze.
Unter den abgehäng- ten Decken im ehe- maligen Audienzhaus kamen wertvolle Re- naissance-Malereien aus dem 17. Jahr- hundert zum Vorschein.
Die für Norddeutsch- land einmalige Kasset- tendecke zeigt Porträts römischer Kaiser oder anderer Politiker.
In einem Feld dieser Decke befindet sich das lübeckische Wap- pen mit dem doppel- köpfigen Adler sowie der Jahreszahl 1623 – ein deutlicher ...

tuer_vogtei1


tuer_vogtei2


tuer_vogtei3


tuer_vogtei4


» Zurück